Nachrichten

Iris 3D offers easy “Pick-and-Project” (PnP) functionality of specific components in the CAD data for simpler assemblies and one-off projects. It also supports extensive pre-designed workflows for complex or repetitive projects to visualize the end product, easy setup of fixtures before you begin your weldment.

In einer Fragerunde verrät Dietmar Wennemer, CEO von Virtek Vision, wie die Laserprojektionslösungen des Unternehmens dazu beitragen, die Produktion von Teilen für die Luft- und Raumfahrt schnell zu verbessern.

Prozesse wie Schneiden, Platzieren und Auflegen auf Formwerkzeuge können die Produktion von Kohlefaserverbundwerkstoffteilen in der Luft- und Raumfahrt erheblich verzögern, insbesondere bei großen Strukturen wie Tragflächen.

Die Softwareplattform Iris von Virtek in Verbindung mit dem Vision Positioning System (VPS) ermöglicht es dem Bediener, Verbundwerkstoffteile ohne sperrige physische Schablonen zu konstruieren, die manuell auf die Form gehoben und von ihr entfernt werden müssen, während das Lagenmaterial an Ort und Stelle fixiert wird. Das System projiziert einen Laserumriss des Teils oder des Materials, um den Bediener leicht zu führen.

Pilatus-Flugzeuge ziehen die Blicke auf sich - und das nicht nur wegen ihrer hervorragenden Leistung, sondern auch wegen ihrer speziellen Farbgebung. Die beiden neuen Laser, die im Juli 2020 in der Lackiererei installiert wurden, erleichtern die Arbeit unserer beiden Lackieranlagen erheblich.

#pc24 #superversatilejet #pilatus #pilatusaircraft #craftedinswitzerland

Suche